Rezept
Zitronenhähnchen vom Filet mit Limette

zitronen-haehnchen-filets-9-HDR

Alles, was im Ofen vor sich hinschmorgelt bringt mich zumindest kulinarisch zum Grinsen. Hähnchenfleisch ist mager, sehr eiweißlastig und somit gut für meine (so langsam aus der Form gekommene) Linie.

Vor einigen Tagen hatte mir meine liebe Frau einen Kochkalender (ich wußte bis dato nicht, dass es so was überhaupt gibt) geschenkt. “Da kannst du jetzt jeden Tag was schönes kochen!” Jeden Tag. Hmmm, während ich schreibe liegt übrigens der Rest meines Montag-Döners in der Küche rum…

Jeeedenfalls blätterte ich einfach mal so ins Blaue und mein Blick blieb an einem echt saftigen gelb- orangenem Etwas hängen: Zitronenhähnchen!  Natürlich will ich das Rezept nicht 1:1 übernehmen, denn ich experiementiere mittlererweile auch mal ganz gerne in der Küche rum. Okay, ich mach es kurz – hier ist mein Rezept (Das beste: LowCarb – also ein Rezept ohne Kohlenhydrate).

Zuerst machen wir die Marinade: Wir schälen die Knoblauchzehen und schneiden sie in dünne Scheiben. Die Blätter von jeweils 3 Stängeln Rosmarin, Majoran und Thymian hacken und zusammen mit dem Knoblauch in ca. 100 ml Olivenöl im Mörser zerreiben (dadurch geht noch mehr Aroma ins Öl und damit in das Fleisch). Jetzt den Saft einer frischen ausgepressten Zitrone und einer Limette hinzugeben.

Die Hähnchenfilets mit einer Gabel rundrum etwas einstechen. Das Fleisch zusammen mit der Marinade in einen Kühlbeutel geben und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Die fertig marinierten Hähnchenfilets in eine gut gefettete Form legen, mehrerenZitronen- und Limettenscheiben dazwischenlegen und mit der Marinade übergießen. Die Filets mit einigen Butterflocken belegen und nun für ca.45 Minuten im vorgeheizten Ofen bei ca. 140 Grad garen. Fertig!  Dazu schmeckt ein kleiner einfacher Eisbergsalat.

PS: Ganz LowCarb und Kohlenhydratfrei haben wir unser Zitronenhähnchen nicht genossen: Meine Frau liebt Kartoffelecken mit Zaziki einfach zu sehr…

 

Man kann das Hähnchenfilet 10 Minuten vor Ende der Garzeit mit dem Grill des Backofens auch noch “etwas angrillen”.

 

Zitronenhähnchen vom Filet mit Limette
Rezept ausdrucken
Zutaten
  1. Zuerst machen wir die Marinade: Wir schälen die Knoblauchzehen und schneiden sie in dünne Scheiben. Die Blätter von jeweils 3 Stängeln Rosmarin, Majoran und Thymian hacken und zusammen mit dem Knoblauch in ca. 100 ml Olivenöl im Mörser zerreiben (dadurch geht noch mehr Aroma ins Öl und damit in das Fleisch). Jetzt den Saft einer frischen ausgepressten Zitrone und einer Limette hinzugeben.
  2. Die Hähnchenfilets mit einer Gabel rundrum etwas einstechen. Das Fleisch zusammen mit der Marinade in einen Kühlbeutel geben und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  3. Die fertig marinierten Hähnchenfilets in eine gut gefettete Form legen, mehrerenZitronen- und Limettenscheiben dazwischenlegen und mit der Marinade übergießen. Die Filets mit einigen Butterflocken belegen und nun für ca.45 Minuten im vorgeheizten Ofen bei ca. 140 Grad garen. Fertig! Dazu schmeckt ein kleiner einfacher Eisbergsalat.
  4. PS: Ganz LowCarb und Kohlenhydratfrei haben wir unser Zitronenhähnchen nicht genossen: Meine Frau liebt Kartoffelecken mit Zaziki einfach zu sehr…
Zubereitung
  1. Zuerst machen wir die Marinade: Wir schälen die Knoblauchzehen und schneiden sie in dünne Scheiben. Die Blätter von jeweils 3 Stängeln Rosmarin, Majoran und Thymian hacken und zusammen mit dem Knoblauch in ca. 100 ml Olivenöl im Mörser zerreiben (dadurch geht noch mehr Aroma ins Öl und damit in das Fleisch). Jetzt den Saft einer frischen ausgepressten Zitrone und einer Limette hinzugeben.
  2. Die Hähnchenfilets mit einer Gabel rundrum etwas einstechen. Das Fleisch zusammen mit der Marinade in einen Kühlbeutel geben und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  3. Die fertig marinierten Hähnchenfilets in eine gut gefettete Form legen, mehrerenZitronen- und Limettenscheiben dazwischenlegen und mit der Marinade übergießen. Die Filets mit einigen Butterflocken belegen und nun für ca.45 Minuten im vorgeheizten Ofen bei ca. 140 Grad garen. Fertig! Dazu schmeckt ein kleiner einfacher Eisbergsalat.
  4. PS: Ganz LowCarb und Kohlenhydratfrei haben wir unser Zitronenhähnchen nicht genossen: Meine Frau liebt Kartoffelecken mit Zaziki einfach zu sehr…
Statt Restaurant! http://www.statt-restaurant.de/

Fatal error: Uncaught Exception: 12: REST API is deprecated for versions v2.1 and higher (12) thrown in /homepages/2/d183381735/htdocs/stattrestaurant/wp-content/plugins/seo-facebook-comments/facebook/base_facebook.php on line 1273